Pinnwand aus Holz selbermachen

Pinnwand aus Holz selbermachen

So könnt ihr eine Pinnwand aus Holz selbermachen!

Supereinfach ist das, wenn ihr eine schicke, individuell gestaltete Pinnwand aus Holz selbermachen wollt. Ich zeige euch heute einmal, wie ich mit aus übriggebliebenen Holzleisten eine Pinnwand fürs Büro gebastelt habe. Ihr könnt sowohl mit vorhandenen Hölzern arbeiten, aber Leisten auch für wenig Geld schnell in jedem Baumarkt besorgen. Auch bei der farblichen Gestaltung könnt ihr kreativ werden – genau nach eurem Geschmack. Ich habe beispielsweise einen Rest Wandfarbe benutzt, in einer meiner Lieblingsfarben: petrol. Und nun geht´s los.

Pinnwand aus Holz selbermachen

Download

Pinnwand aus Holz selbermachen = Hier könnt ihr euch die Anleitung zum Ausdrucken herunterladen: Pinnwand aus Holzleisten gestalten!

Empfohlenes Material fürs Pinnwand aus Holz selbermachen:

* Alte Leisten, die im Keller rumstehen, oder sehr günstig aus dem Baumarkt. Ich habe 2 sogenannte „Flachleisten“ aus unbehandelter Fichte/Kiefer (1,90 m / ca. 2 €) verwendet.

* Farbe oder Farbreste eurer Wahl. Acrylfarbe oder Kunstharz, wie ihr mögt, es geht auch Wandfarbe (die habe ich benutzt).

* Werkzeuge: Pinsel, ggf. Pinselreiniger (bei Lackfarben / bei Acryl Wasser und ein wenig Seife), Schrauben/Dübel, Bohrmaschine, ggf. Säge, wenn ihr die Leisten kürzen wollt.

* Wenn die Leiste an der Wand hängt, könnt ihr als Halter z.B. folgendes anbringen: Wäscheklammern, Nägel, Ringschrauben u.a.

 

Und so geht ihr vor:

Pinnwand aus Holz selbermachen 1. Kürzt ggf. zuerst die Leisten mit einer Säge, wenn ihr nicht die Gesamtlänge an die Wand montieren möchtet.

2. Dann streicht ihr die Leisten in eurer Wunschfarbe rundherum an. Ihr könnt natürlich auch mehrere Farben benutzen und Muster wie Streifen oder Quadrate abgrenzen (ein Kreppband ist prima zum Einteilen von Feldern).

3. Trocknen lassen (bei Acrylfarbe dauert das nur ca. 1 Std. / bei Lack auf die Anleitung schauen).

Pinnwand aus Holz selbermachen4. Und nun könnt ihr die Leiste(n) an die Wand schrauben. Ich habe meine 1,90 m langen Hölzer mit nur 3 Schrauben an die Wand gebohrt, weil sie ja nicht schwer sind und auch nix extrem Schweres daran hängt.

5. Jetzt könnt ihr nach Lust und Laune die Halter anbringen. Ich habe z.B. – ohne die Abstände besonders auszumessen – Nägel hineingeschlagen und bunte Wäscheklammern mit einem Sekundenkleber angebracht. Auch Reißzwecken lassen sich in das meist weiche Holz eindrücken.

6. Fertig! Nun geht´s an Dekorieren. Pinnt Postkarten, Notizzettel, Fotos und so weiter an eure Pinnwand. Ich hänge z.B. gesammelte Eintrittskarten über einen Nagel, indem ich sie vorher loche. Und auf den Leisten stehen kleine Sammelfiguren. Ihr könnt auch hübsche Dinge an einem Faden über die Nägel oder Ringhaken hängen.